SRL und ökologischer Verkehrsclub VCD starten Wettbewerb

Auf der heutigen Vorkonferenz zur WALK21, der weltweit bedeutendsten Konferenz zu den Themen Fußverkehr und lebenswerte Städte in München, fiel der Startschuss für den dritten Deutschen Verkehrsplanungspreis.
Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. und der ökologische Verkehrsclub VCD loben diesen Preis für 2014 aus. Dabei verbindet sie das gemeinsame Interesse an der Förderung der Planungskultur, der Entwicklung und dem Erhalt einer gesunden, umwelt- und sozialverträglichen Mobilität sowie lebenswerter Städte und Gemeinden.
Der Fokus im Wettbewerb 2014 liegt auf Beiträgen die beispielhafte Verkehrslösungen zur Entwicklung von»Schnittstellen im Umweltverbund« aufzeigen. Gesucht werden bis zum 30. Mai 2014 stadt- und verkehrsplanerische Konzepte und Projekte, die durch die Entwicklung von Schnittstellen für die Verkehrsmittel des Umweltverbundes, zum Beispiel durch Bahnhöfe und Fernbusstationen, öffentliche Fahrradverleihsysteme oder Carsharing-Stationen, die intermodale Mobilität auf vorbildliche Weise voranbringen und wirksam zur Verkehrsverlagerung vom motorisierten Individualverkehr zum Umweltverbund beitragen.
Die Auslobung richtet sich an Planungsbüros, Kommunen und andere Träger der Planung sowie zivilgesellschaftliche Organisationen. Die inhaltlichen Bedingungen: Alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge sollen realisierte Verkehrsplanungsprojekte aus den Jahren 2009 bis 2013 in Deutschland beinhalten. Wesentlich ist der Fokus auf die Entwicklung von Schnittstellen im Umweltverbund, die bereits von den zuständigen politischen Gremien auf den Weg gebracht worden sind, oder in ersten Schritten umgesetzt werden. Bei der Größe der Projekte gibt es keine Begrenzungen. Von integrierten Einzelprojekten über Stadtteil- und Quartierskonzepte bis hin zu städtischen oder regionalen Gesamtkonzepten sind alle Ideen willkommen.
Die Bewerbungen sind in der Berliner Geschäftsstelle der SRL in Form einer Bildtafel, eines Posters, in der Größe DIN A0 einzureichen, zusammen mit einer Beschreibung auf maximal vier DIN A4-Seiten. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Mai 2014 um 12:00 Uhr.
Im Juni 2014 wir das Preisgericht mit Vertretern aus der Stadt- und Verkehrsplanung alle Wettbewerbsbeiträge auswerten. Die Verleihung des Deutschen Verkehrsplanungspreises 2014 wird schließlich im Frühherbst 2014 auf einer gemeinsamen Veranstaltung von SRL und VCD in Berlin erfolgen.

Quelle: Pressemitteilung VCD

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post Navigation