Im strukturschwachen Gebiet entsteht Gesundheitsregion

Wiese im Waldviertel

Mohn im Waldviertel: Industrie gibt es kaum (Foto: pixelio.de, Adolf Riess)

Die strukturschwächste Region Österreichs, das Waldviertel, wird zur Gesundheitsregion. Dabei geht es weniger um Wellness als vielmehr um Kuren und Gesundheitsurlaube. Die Angebote reichen von Sportmedizin über Psychosomatik bis hin zur Sinnfindung. Unter der Federführung des Moorheilbads Harbach http://www.moorheilbad-harbach.at und des Herz-Kreislauf-Zentrums in Groß Gerungs http://www.herz-kreislauf.at wurde etwa die „Xundheitswelt“ http://xundheitswelt.at errichtet.

EU-Projekt Xundheitswelt

Die Xundheitswelt gehört zu einem EU-weiten Musterprojekt das Bauern, Gewerbe und Gastronomie verknüpft und die Wirtschaft im Waldviertel ankurbeln soll. „Das Waldviertel ist ein Zielgebiet für Förderung“, sagt Kathrina Trost von der Xundheitswelt gegenüber pressetext. Das Waldviertel ist eine förderungswürdige Region, weil es im Vergleich zu den anderen Regionen Österreichs besonders unvermögend ist.
Die Industrie ist abgewandert in das nahgelegene Tschechien, die jungen Menschen finden keinen Arbeitsplatz und verlassen die Region. Von den Tourismusströmen, die nach Tirol oder Kärnten gehen, kann das Waldviertel nur träumen. Mit dem Konzept, das Waldviertel zu einem Ort für Kuren und Gesundheitsurlaube zu machen, versuchen die Verantwortlichen, die Region wirtschaftlich fit zu machen. Viele Angebote haben sich schon etabliert: „Wir feiern inzwischen schon 15-jähriges Jubiläum“, sagt Trost.

Speziell für Frauengesundheit

Erst seit knapp zwei Jahren hat das La Pura http://lapura.at seine Tore geöffnet. Das Gesundheitsresort ist für Frauengesundheit zugeschnitten – neben einer medizinischen Betreuung werden auch kosmetische Angebote gemacht. Neben diesen Mischangeboten von Gesundheit und Beauty-Behandlungen gibt es im Waldviertel mindestens zwei Orte, an denen gefastet wird. Im Kloster Pernegg http://www.fastenkurse.at wird nach alter Tradition zum Heilfasten angeregt. Im Gesundheitshotel Klosterberg http://www.klosterberg.at existiert neben dem Fasten- auch ein Sportprogramm.

Quelle: Pressetext.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post Navigation