ADFC-Angebote für die Touren- und Urlaubsplanung

ADFC-Urlaubsplaner "Deutschland per Rad entdecken"

Mit dem Fahrrad Urlaub machen … Möglichkeiten gibt es viele. Wichtig ist vor allem, gut vorbereitet auf Tour zu gehen. Der ADFC hat die richtigen Tipps. (ADFC/Karsten Klama)

Die Fahrradsaison ist schon im vollen Gange – schönes Wetter und viele Feiertage sind in Sicht. Alle wollen raus – aber wohin soll es gehen? Und was gehört ins Gepäck? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat viele Ausflugstipps, Tourenvorschläge und Planungshilfen zusammengestellt. Vom Kurztrip in der Region bis zu organisierten Radreisen ist für jeden etwas dabei.

Radurlaub – entspannt und individuell

Wer eine längere Reise mit dem Rad planen möchte, kann bei professionell organisierten Fahrradreisen fündig werden. Die Broschüre „Radurlaub“ des ADFC stellt Radreiseangebote renommierter Veranstalter in Deutschland, Europa und der ganzen Welt vor. Auch Kombinationsreisen mit Rad und Schiff sind möglich. Auf www.radurlaub-online.de kann man alle Angebote online – auch mit dem Smartphone – durchstöbern.

Flüsse, Städte, Kulturlandschaften selbst erkunden

Anregungen für thematische Touren gibt es auf www.adfc.de/tourentipps. Hier haben ADFC-Touristikexperten die besten Tipps und Adressen für Stadtrundfahrten, Bahntrassen-, Fluss- und Kulturrouten zusammengestellt.

Deutschland per Rad entdecken – auch für Familien

Empfehlungen für längere Radrouten und Radregionen findet man auf www.adfc.de/routenfinder. 170 ausgewählte Radrouten aus der Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ stellt der ADFC hier vor – davon 70 komplett mit Routeneigenschaften, Sehenswürdigkeiten, Anreisehinweisen sowie GPS-Daten und Kartenabschnitten zum Download. Über Suchkriterien finden sowohl sportliche als auch gemächliche Fahrer und Familien mit kleinen Kindern eine passende Strecke. Die Broschüre kann man auf www.adfc.de/dpr-bestellen anfordern (Versandkostenpauschale 5 Euro).

Fahrradfreundliche Unterkünfte

Im Bett+Bike-Verzeichnis 2014 finden Fahrradreisende die Adressen von 5.500 fahrradfreundlichen Gastgetrieben – Hotels, Pensionen, Campingplätzen und Jugendherbergen – in ganz Deutschland. Das Verzeichnis kostet 9,45 Euro (ADFC-Mitglieder: 4,95 Euro) und ist im Buchhandel oder auf www.bettundbike.de erhältlich. Hier kann man auch online nach Unterkünften suchen.

App „Sternerouten“: ADFC-geprüfte Qualität

51 ADFC-geprüfte Qualitätsradrouten in Deutschland, Österreich und Dänemark zusammen gibt es in der „Sternerouten“-App. Per GPS-Funktion zeigt das Smartphone den aktuellen Standort auf der Karte an und ermöglicht das Routing zur nächsten Fahrradwerkstatt oder zu einem Bett+Bike-Gastbetrieb. Dazu gibt es Hinweise zum Höhenprofil, zu Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfen und Literatur. Die App gibt es im iTunes Store für 2,69 Euro sowie als Android-Version für 2,39 Euro bei Google Play.

Packen und checken

Was gehört in die Reise-Apotheke? Welche Bekleidung ist sinnvoll? Wie mache ich mein Rad fit für die Tour? Für alle Fragen rund um das Thema Tourenplanung hat der ADFC zahlreiche Tipps und Checklisten auf www.adfc.de/ausruestung zusammengestellt.

Quelle: Pressemitteilung ADFC

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Post Navigation